Reinigung mit Trockeneis

Trockeneis ist die Innovation im Bereich der hygienischen Reinigung.

Feinste Schmutzpartikel werden durch das Eis gebunden und können anschließend abgesaugt werden.

Ablagerungen innenliegend oder aussen, werden schockgefroren und zerfallen.

Was ist Trockeneis?

Trocken­eis verdampft rückstands­frei, hinter­lässt keine Nässe, ist un­giftig, geruch­los, elek­trisch nicht lei­tend, geschmacks­neutral und brennt nicht. Trocken­eis ist ge­presster CO2-Schnee und hat eine Tem­peratur von ca. -78° Cel­sius. Der Schnee wird aus CO2-Gas her­gestellt.

 

Wie funktioniert die Reinigung mit Trockeneis?

Das Trocken­eis wird kon­trolliert in einen Druck­luft­strom ge­leitet. Durch die enorm hohe Geschwin­digkeit, die die Luft-Eis­mischung in der Strahl­düse erreicht, trifft das Trocken­eis auf die verun­reinigte Ober­fläche auf, ver­eist den Schmutz und sprengt diesen von der Ober­fläche ab. Das feste Trocken­eis subli­miert dabei und wird zu Gas. Das Gas ist un­giftig und neutral. Der ab­getragene Schmutz wird durch die Druck­luft von der gerei­nigten Ober­fläche weg­geführt. Der Schmutz kann ab­gesaugt oder ge­filtert werden.

 

Vorteile des Trockeneisstrahlens

Es wird kein zu­sätz­liches Strahl­mittel wie Sand oder Wasser be­nötigt. Das Trocken­eis wird gas­förmig und ver­fliegt. Daher ist keine Ent­sorgung des Strahl­mittels not­wendig. Mit dem Trocken­eis­strahlen lassen sich auch em­pfindliche Ober­flächen reinigen, da das Trocken­eis eine ge­ringere Härte be­sitzt als z.B. Sand. Das Trocken­eis-Strahl­verfahren lässt sich an die Eigen­schaften des Werk­stücks an­passen, indem der Strahl­druck und die Eis­menge an­geglichen werden. Als Ab­fall fällt nur das ent­fernte Verschmutzungs­material an.

aertec GmbH
Berta-Ottenstein-Str. 11
79106 Freiburg

Güterbahnhofareal


Telefon 0761/ 68 001- 286

 

E-Mail: service@aertec.org

Kontakt